Samstag, 31. Oktober 2015

Lesenacht: Lesen bis zur Geisterstunde 2015 [Update-Post]


Hallo ihr Lieben!
Willkommen bei meiner ersten Lesenacht als Gastgeberin.
Schnappt euch ein gutes Buch, ein paar Snacks (solltet ihr keine haben, werft euch ein Bettlaken über, klingelt bei den Nachbarn und ruft: "Süßes, sonst gibt's Saures!" Ist ja schließlich Halloween :D) und macht es euch bequem. 
Egal ob ihr gleich zu Beginn teilnehmen oder später einsteigen wollt, ihr seid alle mehr als willkommen :)
Zu jeder vollen Stunde gibt es eine kleine Frage, die ihr mir entweder hier, auf eurem eigenen Blog oder via Twitter, Facebook und Instagram unter dem Hashtag #LBZG15 beantworten könnt. Solltet ihr später dazukommen, steht es euch frei, die bisherigen Fragen zu beantworten, oder einfach mit der nächsten weiterzumachen. 
Gehen wird das Ganze bis 12 Uhr, also Geisterstunde, und dann beginnt ja schon NaNoWriMo!

Teilnehmer bisher
Michelle (via TWITTER)
K. (via TWITTER)
Sam (Blog)
Michelle (via TWITTER)
Lady Sonea (via TWITTER) kommt später dazu
Kate (via überall, aber hauptsächlich auf dem Blog hier :D)


Kate's Fragen an euch

18 Uhr
Was lest ihr heute und wie weit denkt ihr, werdet ihr kommen?

Kate: 
Ich werde heute als Vorbereitung zum NaNoWriMo ab morgen ein paar Bücher übers Schreiben lesen. Darunter "On Writing" von Stephen King. Passt ja ein bisschen zu Halloween :)
Und wenn mir mal langweilig ist, hab ich noch "Kernstaub" von Marie Graßhoff auf dem eReader. Das vergesse ich irgendwie dauernd, obwohl das Buch echt super ist.


Michelle: 
Ich lese heute das Buch auf dem Bild uns hoffe das ich heute mind. 2-3 kapitel schaffe. :) 
(Via Twitter)
Sam:
Ich werde heute bei After You von Jojo Moyes weiterlesen, der englischsprachigen Ausgabe der Sequel von Ein halbes Jahr (Me Before You). Den ersten Teil habe ich vor über einem Jahr verschlungen, beim zweiten Teil geht es etwas schleppender voran. Ich starte heute auf Seite 489 und nehme mir vor 200 Seiten zu lesen, also bis Seite 689. Das Ziel ist relativ niedrig, aber da es meine erste Lesenacht ist, will ich lieber übers Ziel hinausschießen, als es nicht zu erreichen.
(Blog)
19 Uhr
Es ist Halloween! (Offensichtlich...) Als was verkleidet ihr euch heute? Welches Kostüm würdet ihr gerne mal tragen?


Kate:
Ich bin heute last-minute und völlig ungeplant als Evil-Snow-White verkleidet (siehe Foto, nicht das beste weil Tür...). Ich liebe Snow White und das Märchen, aber weil Halloween ist und die Kostüme meistens gruselig aussehen sollten, habe ich mal das große Messer rausgeholt und einen Apfel vergiftet ;) Später werde ich dann wieder in meine Gammel-Autor-Klamotten wechseln. Wäre ja auch mal was, als Autor an Halloween rumzulaufen...


Michelle:
emmm.. keine Ahnung vielleicht als Vampier? Hahaha echt keine Ahnung
(via Twitter)

Sam:
Ich verkleide mich heute als gemütlicher Leseabend - also gar nicht, da ich nicht ausgehe. Halloween geht meistens an mir vorüber, deswegen mache ich mir auch kaum Gedanken über Kostüme. Aber ein richtig gelunges Zombie-Kostüm wäre cool.
(Blog)


20 Uhr
Süßes oder Saures? Was esst ihr beim Lesen am liebsten?


Kate:
Einen richtigen "Lesesnack" hab ich eigentlich gar nicht. Aber ich liebe Obst und Gemüse mit Joghurt. Und wenns mal kein Obst gibt, dann eben Marmelade. Das esse ich sogar fast jeden Tag, wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, mich ein bisschen ausruhe und lese, bevor ich mit dem Schreiben anfange.
(Lesetechnisch bin ich schon bei 15% von "2k to 10k" von Rachel Aaron. Jetzt bastel ich mir mal schnell eine kleine Exel-Tabelle, um in Zukunft meine Schreibzeiten und Wortzahl festzuhalten.)


Sam:
Saures kommt mir so gut wie nie in die Tüte, auch nicht beim Lesen. Ich mag Kekse, aber meistens esse ich beim Lesen gar nichts. 


(Mal ein kleines Update: Ich bin mittlerweile schon bei Seite 643. Mein Ziel erreiche ich also locker.)

(Blog)



Michelle:

irgendwelche gummitiere oder Salzstangen :)

(via Twitter)


21 Uhr
An Halloween sind die Grenzen zwischen den Welten/Reichen durchlässiger. In welche Buchwelt würdet ihr euch gerne mal flüchten und wieso?


Kate:
Ich bin ja ein super großer "A Song of Ice and Fire"-Fan und Westeros wäre definitiv eine Reise wert. Und den richtigen Nachnamen hab ich ja auch schon dafür :) Ob mich Sansa als Schwester anerkennen würde? Hoffentlich werde ich nicht auch abgeschlachtet, weil ich Stark heiße...
Aber, als Autorin wäre es natürlich auch genial mal in die eigene Fantasy-Welt in meinem Fall Livaaris (= Universum), bzw. Marren (Planet auf dem das meiste meiner Handlung stattfindet). Es wäre echt cool, Ismathiel und die Dracheninseln mit den eigenen Augen zu sehen, die Feenwinde zu hören oder gegen dunkle Gestalten in den Schatten der Welten zu kämpfen. Und die Stadt aus Knochen und Blut soll ja auch ganz interessant sein...


Sam:
Spontan fällt mir da "Seiten der Welt" von Kai Meyer ein, auch wenn es schon fast ein Jahr her ist, dass ich den ersten Teil gelesen habe. Aber ich bin einfach fasziniert von der Welt - und vorallem dreht sie sich um Bücher. Bücher sind immer gut. :D


(Blog)



Michelle:

da ich nicht viel fantasie lese fällt mir die wahl rellativ einfach. Ich würde gerne ich die Buchwelt von Schattentraum von Mona Kasten reisen aus dem Grund das es mich mega interessieren würde schattenwesen mal in echt zu sehen

(via Twitter)

22 Uhr
Welchen Buchcharakter nehmt ihr zur Unterstützung mit in die Geisterbahn oder ein Spukhaus?


Kate:
Ich glaube, ich würde Jon Snow mitnehmen. Der kann mich dann vor allen gruseligen Live-Actors beschützen oder die bösen Geister und Monster vertreiben :D Oder ich nehme Cole Stone aus "The Bad Boy's Girl mit", weil man sich bei ihm einfach sicher fühlt. Und wenn ich einen eigenen Buchcharakter mitnehmen könnte, dann wahrscheinlich Lilli. Die würde den Monstern und Erschreckern mal gehörig die Meinung sagen :)


Sam:

Okay, da fällt mir die Antwort gerade relativ schwer. Da mir auf die Schnelle nichts besseres einfällt sage ich Sebby aus "Fans Of The Impossible Life" von Kate Scelsa. Er würde mich wahrscheinlich knallhart auslachen, wenn ich vor Angst schreie, aber mich somit davon ablenken.
(Blog)

Michelle:
Ich würde warscheinlich Hardin Scott aus der AFTER Reihe mitnehmen einfach weil.... weil ich ihn mag hahahaha :D
(via Twitter)


23 Uhr
Welcher Buchcharakter ist euch am unheimlichsten?


Kate:
Meine eigene Frage und ich habe keine wirkliche Antwort darauf. Ich glaube, Milisandre (schreibt man die so) aus "A Song of Ice and Fire" ist mir am unheimlichsten... Total gestört die Frau und trotzdem scheint es irgendeine höhere Macht zu geben...
Bei meinen eigenen Büchern müsste es eigentlich Mortes sein, schließlich mordet und foltert er sich an die Spitze allen Seins, aber ich hab ihn einfach zu gern. Unheimlich sind mir, glaube ich, die Schattenwesen, weil ich selbst noch nicht so genau weiß, was die eigentlich wollen :)


Sam:
Unheimlich im Sinne von einfach merkwürdig und ??? und so. Mein erster Gedanke ist Martin Savage von "The Drowning Of Arthur Braxton". Der ist halt echt ... merkwürdig und creepy. Ich glaube ich bin zu müde für eine sinnmachende Antwort. Aber ich halte durch!
(Blog)


Michelle:
ganz klar Black Jack Randall aus Feuer und Stein (oder auch Outlander) von Diana Gabaldon


(via Twitter)

24 Uhr
Wie hat euch gefallen? Wie weit seid ihr am Ende gekommen?


Kate:
Neben Kommentare einfügen und Abendessen kochen, sowie verkleiden, doofe Fotos machen und noch ein Bisschen den NaNoWriMo, der gerade beginnt, vorzubereiten, hab ich zumindest 40% von "2k to 10k" von Rachel Aaron geschafft und dann mit "Write Better, Faster" von Monica Leonelle angefangen und leider nur 4% geschafft, aber es ist ein echt super Buch, das mich sicher durch den November bringen wird.
Gefallen hat es mir trotz dem kleinen Bisschen Stress total gut und bin froh, zwei so aktive Mitleser wie Sam und Michelle gehabt zu haben.


Michelle:

Ich fand es mega cool sozusagen nicht alleine zu lesen sowie deine Fragen zu beantworten und die Antworten der anderen zu lesen :) und ich habe ganze 5 Kapitel geschafft also weit aus mehr als von mir selbst erwartet :)

(via Twitter)


Sam:

Da es sich schon relativ früh abgezeichnet hat, dass ich mein Ziel erreichen werde, muss ich gestehen, dass ich ab 22 Uhr nicht mehr nur gelesen habe, sondern auch an meinem Projekt weitergearbeitet und mich in diversen Foren rumgetrieben habe. Dennoch bin ich auf Seite 803 angekommen, habe also 314 Seiten gelesen. Es hat mich überrascht, wie schwer es mir teilweise fiel, die Halloween-bezogenen Fragen zu beantworten, aber es hat auf jeden Fall Spaß gemacht und ich möchte mich auch nochmal bei der netten Gastgeberin bedanken :)


Das war sie also, meine erste und sicherlich nicht letzte Lesenacht. Jetzt will ich aber nur noch ins Bett - auch in Anbetracht der Tatsache, dass ich morgen um neun Uhr aufstehen muss. Allen die jetzt in den NaNo starten viel Erfolg und gutes Gelingen.
(Blog)



Ich freu mich schon riesig auf eure Antworten und Teilnahme! 
Happy Halloween, ihr Lieben!



Kommentare:

  1. Wie ist das denn hier in der Community? Antwortet man unter dem Kommentar oder schreibt man auf den jeweiligen Blog?

    Es ist echt schon - ich glaube zehn Monate - her, dass ich es gelesen habe, deswegen sind die Erinnerungen daran nicht besonders detailreich, aber ich glaube bis zum Ende fand ich das Buch gut. Nur der Schluss hat mich enttäuscht. Aber soweit ich weiß gibt es ja noch eine Fortsetzung, die heute auf meiner Must Read List gelandet ist.

    AntwortenLöschen
  2. Ich antworte immer unter dem Kommentar, dann kann man es leichter zuordnen.
    Gerade das Ende fand ich wiederrum gut, aber etwas zu überstürzt. Außerdem kam es mir so vor, dass immer nur dann aus den Perspektiven anderer Charaktere erzählt wurde, wenn Furia grad mal nicht da war, was ich sehr schade fand.
    Ja, den zweiten Teil gibt's seit diesem Jahr, steht auch schon in meinem Regal, und Teil 3 "Blutbuch" kommt nächstes Frühjahr, glaube ich

    AntwortenLöschen